Industrie-Sonsoring

Besonderes Engagement verdient gefördert zu werden. Diese Überzeugung ist der Antrieb, dass die augenoptische Industrie ausgewählte Lehrgangsteilnehmer/innen des Vorbereitungslehrgangs Meisterprüfung Augenoptiker der OHI gezielt fördert!


Wer ist Vertragspartner?

Die OHI GmbH (in der Folge kurz OHI genannt) legt großen Wert auf Transparenz und bietet eine Plattform für die Interessen von Industriesponsoren und Lehrgangsteilnehmer/innen an. In Entsprechung ihres Gleichbehandlungsauftrages stellt die OHI einen unverbindlichen Leitfaden über den möglichen Ablauf zur Verfügung. Jede Sponsoringvereinbarung wird jedoch ausschließlich direkt zwischen dem Industriesponsor und dem/r gesponserten Lehrgangsteilnehmer/in ohne Einflussmöglichkeit der OHI abgeschlossen.

Industriepartner

Derzeit bieten unverbindlich und freibleibend die Unternehmen

  • HOYA Lens Österreich bis zu drei Sponsorenpakete
  • Silhouette International Schmied AG ein Sponsorenpaket
  • Essilor Austria GmbH ein Sponsorenpaket
  • opti – GHM  Gesellschaft für Handwerksmessen mbH ein Sponsorenpaket

für Lehrgangsteilnehmer des Vorbereitungslehrgang zur Meisterprüfung Augenoptik AO-MP-001 mit Start 23. Jänner 2017 an.

HOYA Logo

Silhouette Logo

Essilor

Logo opti München

Zielsetzung

Der Sponsor unterstützt Lehrgangsteilnehmer/in in einem OHI Vorbereitungslehrgang zur Meisterprüfung Augenoptik mit einer Beteiligung an seinen/ihren Ausbildungskosten. Der/Die gesponserte Lehrgangsteilnehmer/-in hat eine Projektarbeit zu verfassen und an diverse Marketing- bzw. Werbemaßnahmen teilzunehmen. Der Industriesponsor erhält als Gegenleistung Verwertungsrechte an der Projektarbeit und wird als Förderer einschlägiger Fachausbildungen wahrgenommen. Er kann sich als innovatives und dynamisches Unternehmen darstellen und profitiert vom Imagetransfer seiner Marke und seinen Produkten.


Höhe des Industriesponsorings

Ein Sponsorenpaket beträgt üblicherweise 2.400 Euro (inklusive 20% USt.).


Antragstellung / Einreichfrist

30. November 2016


Anforderungen, Ablauf und Vergabe nach Antragstellung

Interessierte Lehrgangsteilnehmer/in haben ihre Idee für eine Projektarbeit zu einem augenoptischen Thema passend zum Sponsor der optischen Industrie in Form eines dreiseitigen Antrags zu übermitteln.

Dieser ist in

  • Arial 12 Punkt normal
  • Überschriften Arial 14 Punkt fett
  • mit einem Zeilenabstand von 1,5

zu verfassen.

Der Antrag hat neben

  • den Projektarbeitstitel (bzw. Hypothese) samt Inhaltsverzeichnis
  • eine Übersicht über die gewünschte Projektarbeit und
  • eine Darstellung der Motivation warum dieses Thema gewählt wurde

zu enthalten. Als Dateiformate des Antrags werden .doc, .docx, .odt und .pdf akzeptiert. Der Antrag ist unter Angabe des gewünschten Industriesponsors per E-Mail an die Adresse sekretariat@ohi.at zu senden. Die OHI überprüft lediglich die verbindliche Anmeldung des/der Lehrgangsteilnehmer/in zum Lehrgang und die Einhaltung der formalen Kriterien des Antrages. Sofern beides erfüllt ist, leitet sie diesen ohne weitere Prüfung oder Auswahl an den Industriesponsor weiter.

Jede/r Lehrgangsteilnehmer/in kann nur einen Antrag an einen Industriesponsor stellen. Es besteht kein Rechtsanspruch des/der Lehrgangsteilnehmerin auf Sponsoring und keine Rechtsverpflichtung des Industriesponsors. Bei mehreren Anträgen des/r selben Lehrgangsteilnehmer/in wird immer nur der erste Antrag an den jeweiligen Sponsor weitergeleitet.

Der Industriesponsor prüft die Anträge und entscheidet, ob ein oder mehrere der vorgeschlagenen Projektarbeitsthemen für ihn von Interesse sind. Die Auswahl des/der gesponserten Lehrgangsteilnehmer/in erfolgt allein durch den Sponsor. Die genaue Ausgestaltung des in der Folge abzuschließenden Sponsorvertrages obliegt allein dem Industriesponsor und dem/der gesponserten Lehrgangsteilnehmer/-in.

Sollte der Industriesponsor trotz gegenteiliger Zusage keine Zahlung leisten, bleibt die Verpflichtung des/der Lehrgangsteilnehmer/in den gesamten Kursbeitrag an die OHI zu bezahlen, gemäß dem Ausbildungsvertrag aufrecht (kostenpflichtige Bestellung des Lehrgangs auf der Homepage www.ohi.at).


Projektarbeit

Die Verfassung einer Projektarbeit ist im Ausbildungssyllabus enthalten und wird allen Lehrgangsteilnehmern empfohlen. Gesponserte Lehrgangsteilnehmer sind hingegen üblicherweise verpflichtet eine Projektarbeit zu schreiben und dem Industriesponsor zur Verfügung zu stellen. Nähere Infos zur Projektarbeit finden Sie bei der Hilfeseite zur Projektarbeit.


OHI Update 2018 – Posterpräsentation der Projektarbeit

Das OHI-Update wird von der OHI organisiert und findet üblicherweise einmal jährlich im Juni statt. Es handelt sich um eine Fortbildungsveranstaltung über aktuelle Themen in den Branchen Augenoptik und Hörakustik. Dabei besteht für alle Lehrgangsteilnehmer, nach vorhergehender Absprache, die freiwillige Möglichkeit Poster-Präsentationen über die eigene Projektarbeit vorzustellen. Gesponserte Lehrgangsteilnehmer/-innen verpflichten sich üblicherweise gegenüber dem Industriesponsor eine Poster-Präsentation zu erstellen.

Nähere Infos zur Posterpräsentation finden Sie bei der Hilfeseite zur Postererstellung.


Rechtsgrundlage

Die Vergabe eines Sponsorpakets wird vom jeweiligen Industriesponsor autark nach eigenem Ermessen beschlossen. Es besteht kein Rechtsanspruch des/der Lehrgangsteilnehmerin auf Sponsoring und keine Rechtsverpflichtung des Industriesponsors.

Diese Information wurde von der OHI nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und dient als unverbindlicher Leitfaden für das Sponsoring von Lehrgangsteilnehmern durch Sponsoren der augenoptischen Industrie. Die OHI übernimmt keine Haftung und Gewähr für die Richtigkeit und den Inhalt des direkt zwischen Lehrgangsteilnehmer und Sponsor abzuschließenden Sponsoringvertrages.